Vortrag – Einführung in die regenerative Landwirtschaft

Was ist regenerative Landwirtschaft? Welche Potentiale bietet sie für unsere zukünftige Ernährungssicherheit? Warum ist sie notwendig – oder vielmehr: warum kommen wir eigentlich gar nicht mehr darum herum?

Nach einem allgemeinen Einblick betrachten wir Beispiele der Umsetzung und schauen uns an, wie wir Methoden regenerativer Landwirtschaft im Hobby- und Erwerbsgartenbau anwenden können.

Es ist viel Raum für Fragen und Austausch eingeplant.

Wann:         18.01.2021; 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Wo:             Online, die Einwahldaten erhältst du bei Anmeldung per Mail.

Anmeldung:         Mail an projekt@duesselgruen.de bis zum 17.01.2021, 18:00 Uhr.

Referent: Urs Mauk, ausgebildeter Gemüsegärtner mit abgeschlossenem Studium der ökologischen Agrarwissenschaft; mehr Informationen: www.relavisio.de

Diesen Vortrag organisieren wir in Kooperation mit der Solawi Düsseldorf | www.solawi-duesseldorf.de

Der Vortrag ist Teil unseres Projekts „Umbau zum klimagerechten Gemeinschaftsgarten“. Das Projekt wird finanziell unterstützt von Teilnehmern der Deutsche Postcode Lotterie, sowie von der Bezirksverwaltung 3 Düsseldorf.

Neue Workshops im August/September

In den nächsten Wochen bieten wir weitere Workshops an, in denen ihr viel lernen könnt und zu denen ihr herzlich willkommen seid.

Am 18. August von 18:30 bis 20:00 erklärt uns Christina im Workshop „Düsseldorfer Stadtvögel“ die Vogelwelt in der Stadt. Was schwirrt uns um den Kopf?  Welchen Vögeln können wir in der Stadt begegnen und wie erkennen wir sie? Die wichtigsten Dinge auf die wir achten sollten werden in dem Workshop näher erläutert – anschließend wird gemeinsam die Vogelwelt im und ums düsselgrün erkundet und beobachtet. Keine Vorkentnisse notwendig – es ist Raum für Fragen und Austausch. Gerne mitbringen: Seh-Hilfen, wie Ferngläser.+

Am 23. August von 15:00 bis 17:00 gibt es den Workshop „Softdrinks selber machen – Probiotische Erfrischungsgetränke fermentieren“

In diesem Workshop verkosten wir auf der Grundlage von Wasserkefir und Kombucha hergestellte Erfrischungsgetränke, die durch das Selbermachen eine unendliche Aromenvielfalt ermöglichen – und natürlich lernen wir, wie wir sie selbst zu Hause fermentieren können! Mitgebracht werden sollten pro Teilnehmer*in: Eine leere Mineralwasserflasche (0,75l) und ein Trinkglas.

Am 08. September von 18:30 bis 20:00 gibt es nochmal den Workshop „Düsseldorfer Stadtvögel“ und am 20.September von 15:00 bis 17:00 gibt es dann den Workshop „Sauerkraut & Co. – Saisonales Gemüse fermentieren“.

Lebensmittel zu fermentieren ist keine Neuheit. Mit Hilfe von Bakterien und Hefen wurden schon früher – als es noch keine Kühlschränke gab – gezielt Lebensmittel haltbar gemacht. Und auch heute sind Sauerkraut, Joghurt, Wein, Käse, Sojasoße, Brot, Kefir und Bier nicht mehr von unseren Speisekarten wegzudenken. Wir lernen, wie wir Gemüse durch Milchsäuregärung transformieren können. Mitgebracht werden sollten pro Teilnehmer*in: 1 großes Messer, 1 Schneidebrett, 1 Schüssel in Größe der üblichen Rührschüsseln für Kuchenteig sowie 2 Schraub- oder Bügelverschlussgläser von mindestens 500 ml Volumen.

Die Plätze sind beschränkt, Anmeldung an projekt@duesselgruen.de. Wir freuen uns auf euch!

Das Sommercamp war ein voller Erfolg

Unser Sommer-Workcamp ist durch und wir haben trotz Hitze viel geschafft. Vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben!

Auf dem Foto, das unser Nachbar Erich vom Balkon geschossen hat, könnt ihr schon die neue Bühne und die Beetkästen sehen. Während des Workcamps haben wir außerdem unter anderem neue Hochbeete gebaut, Baumscheiben bepflanzt und Gartendummies gebastelt. Bei unserer Kreativ-Aktion am Freitag haben wir auch ein paar neue Schilder und Banner für den Garten gemalt. Habt ihr sie schon entdeckt? Mit dem Förderprojekt wird es bald noch mehr Beschilderung im Gemeinschaftsgarten geben, damit auch spontane Besucher*innen einen besseren Einblick in unser Projekt bekommen.

Es ist aber noch nicht alles verbaut und falls ihr Lust auf Werkeln habt, kommt gerne an den offenen Gartensonntagen vorbei. In den nächsten Wochen sind außerdem noch weitere Workshops geplant, in denen ihr viel rund ums Gärtnern lernen könnt.